Das Port Access Advantage Onkologie-Weiterbildungsprogramm stellt Ihnen alle Unterlagen zur Verfügung, die Sie zur Information Ihrer Patienten über die Vorteile und Verwendung von implantierten Ports brauchen. Ein implantierter Port ist ein Zugang, über den Ihr Arzt oder das Pflegepersonal Medikamente und Flüssigkeiten verabreichen oder Blutproben entnehmen kann, ohne die Injektionsnadel direkt in Ihre Blutgefäße einzuführen.
Port Access Advantage
Über implantierte Ports Patientenmeinungen Häufig gestellte Fragen Weitere Informationen
Eine neue Option für Sie
Vielleicht müssen Sie oder ein Angehöriger sich bald einer Behandlung mit Chemotherapie unterziehen. Die Behandlung erfordert eventuell wiederholte Injektionen oder Infusionen eines Medikaments oder anderer Flüssigkeiten direkt in den Blutkreislauf. Es kann auch sein, dass im Rahmen der Behandlung Blutproben entnommen werden müssen. Diese Behandlungsverfahren werden durch einen implantierten Port wesentlich erleichtert.

Ein Port ist für die Behandlung zweifelsohne von Vorteil. Auf dieser speziell eingerichteten Website können Sie mehr zum Thema implantierte Ports erfahren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Pflegepersonal.

Wenn Sie als Pflegepersonal in der Onkologie tätig sind, klicken Sie hier, um Ressourcen zur Weiterbildung über Ports aufzurufen.

Über implantierte Ports | Patientenmeinungen | Häufig gestellte Fragen | Weitere Informationen